Mit grünen Investments WIRKLICH etwas bewegen!

Die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg hat sich mit dem Thema "Klimaschutz" eine hohe mediale Aufmerksamkeit gesichert. Sie hat eine Bewegung sondergleichen in die Welt gebracht. Eltern schulpflichtiger Kinder kennen sie als Initiatorin der "Fridays for Future"-Bewegung, die freitags die Klassenzimmer leer stehen lässt. Als Rednerin bei großen, internationalen Veranstaltungen lässt sie keine Gelegenheit aus, auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen.

Vor wenigen Tagen wollte sie ihren bisher größten Coup landen: Sie startete mit einem Segelboot zur Überfahrt des Atlantiks. Nicht mit dem Flugzeug, auch nicht mit einem "normalen" Schiff, sondern mit einem Segelboot wollte sie, allein vom Wind getrieben den Ozean überqueren. Ihr Ziel war eine Klimakonferenz in New York. Wie gestern bekannt wurde, ist das Projekte gescheitert, angeblich aus "Wetter-technischen" Gründen. 

Ich persönlich sehe den Umweltaktivismus von Greta Thunberg und ihrer Familie eher kritisch. 

Fest steht: Große Themen brauchen Unterstützer. Es braucht Menschen, die sich trauen, brisante Themen immer wieder an höchster Stelle zu adressieren. Greta Thunberg ist so eine Unterstützerin. Sie traut sich zu, den Mächtigen dieser Welt ins Gewissen zu reden und sie vor den Augen der Öffentlichkeit für ihre Versäumnisse in Punkto Klimaschutz zu maßregeln. Dafür erntet sie nicht nur eine gigantische Aufmerksamkeit, sondern Anerkennung und maximale Wertschätzung von ihren Anhängern. Sie wird gefeiert wie ein Popstar. 

In meinen Augen geht es hierbei jedoch auch um etwas ganz anderes, nämlich um maximale mediale Aufmerksamkeit Greta Thunbergs und ihrer Familie. Es geht darum, sich selbst medial in Szene zu setzen. Das Thema Klimaschutz ist als globales Thema von höchster Relevanz perfekt für die Selbstinszenierung geeignet. 

Klima- und Umweltschutz sind brisante Top-Themen, die unser Leben sowie das Leben zukünftiger Generationen nachhaltig beeinflussen werden. Gelingt es uns nicht, unsere Lebensgrundlagen zu erhalten, werden künftige Generationen mit den Auswirkungen kämpfen müssen, die unser Handeln bereits schon jetzt hinterlassen hat.

Daher darf die globale Erderwärmung und all den damit verbunden Folgen niemanden kalt lassen. 

Was hat das alles nun mit Investments zu tun?

Es gibt heute weit mehr Möglichkeiten, den globalen Klimaschutz zu unterstützen, als vielen Menschen bewusst ist. Maßnahmen, die wirklich weiterbringen sind gefordert. Alleine vom Zujubeln der Frontfrau einer Bewegung passiert noch gar nichts. 

Was kannst du konkret tun, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten?

Das ist ganz einfach. 

Du investierst in Unternehmen, die Umwelt- und Klimaschutz ernst nehmen und tatsächlich etwas für das globale Klima TUN. Nur vom TUN allein kommen die Dinge in Bewegung, nicht von großen Worten und auch nicht von einer Wind-angetriebenen Atlantiküberquerung. 

Eine Investmentidee, die ich dir heute vorstellen möchte ist das "FutureFolio 55".
Schau dir doch mal diese Seite näher an https://www.futurefolio.de/
Das FutureFolio 55 bietet eine ausgewogene Mischung aus den folgenden Themen:

  • Saubere Energiequellen
  • Gesundheit und Nahrung für alle
  • Faire Arbeitsbedingungen
  • Gleichstellung der Geschlechter
  • Zukunftstechnologien für die Welt von morgen.

Wenn du mehr über den Investmentfonds "FutureFolio 55" erfahren möchtest, ruf mich gerne an und vereinbare einen Termin mit mir. Lass uns darüber sprechen, wie du nachhaltig Geld anlegen kannst und mit deiner Geldanlage etwas für eine schönere und gerechtere Welt tun kannst. Ich freue mich auf deine Nachricht. 

Jetzt Termin vereinbaren


2019-08-16T10:42:26+02:0016. August 2019|Kategorien: Wohlstand mehren|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar